Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Orange zu unschwedisch

Haus war zu bunt

Publicerat onsdag 16 september 2015 kl 13.53
Haus zu bunt Schweden Foto: Tina Enström/SVT
Für das Ordnungsgeld hätte der Besitzer wohl gliech die normale gelbe Farbe kaufen können (Foto: Tina Enström/SVT)

Ein Haus im südschwedischen Mjälby war in ganz Schweden wegen seiner eigenwilligen Farbgebung bekannt geworden.

Es war in verschiedenen Schattierungen von gelb bis feuerrot gehalten. Der Stadtrat hatte reagiert und den Besitzer angewiesen, sich an die klassischen schwedischen Farben falurot oder gelb zu halten. Der Besitzer hatte sich zunächst geweigert.

Die Geschichte hatte in Schweden vor allem in den sozialen Medien große Beachtung gefunden. Nach Medienangaben hat der Besitzer jetzt aber nach mehreren Bußgeldbescheiden doch klein beigegeben. Das Haus werde bald einheitlich gelb, so die lokale Zeitung.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".