Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/

Schweden finanziert brasilianische Aufrüstung

Publicerat måndag 28 september 2015 kl 11.29
Jas-Gripen Kampfflugzeug
Größte schwedische Rüstungsgeschäft aller Zeiten Foto Patric Söderström/TT

Brasilien rüstet seine Luftwaffe mit schwedischen Krediten auf.

Wie der Schwedische Rundfunk am Montag berichtet, finanziert das staatliche Unternehmen „Svensk Exportkredit“ nicht nur den Ankauf von 36 schwedischen Gripen-Kampfjets – auch für Rüstungskäufe aus anderen Ländern werden Kredite verliehen. Um die Gripen-Jets bestücken zu können, kauft Brasilien Raketen aus Südafrika und Deutschland. Auch für Präzisionsbomben aus Israel werden schwedische Kredite eingesetzt. Insgesamt etwa 200 Millionen Euro leiht der schwedische Staat Brasilien für die zusätzlichen Rüstungsankäufe.

Wirtschaftsminister Mikael Damberg erklärte, die Gripen-Verkäufe seien ein wichtiges Geschäft für Schweden. Schweden stelle nicht die gesamte Ausrüstung für den Gripen selbst her, der Käufer müsse bestimmen können, mit welchen Waffensysteme der Gripen bestückt werde. Die staatlichen Behörden hätten zur Aufgabe dafür zu sorgen, dass solche Geschäfte wirtschaftlich garantiert seien. Und dies sei das größte schwedische Exportgeschäft aller Zeiten, so Damberg.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".