Ikea på Torp i Uddevalla har inte infört något tillfälligt stopp av knivar. Foto: Anton Eriksson/Sveriges Radio P4 Väst
Demnächst doch nicht in Marokko (Foto: Anton Eriksson/Sveriges Radio P4 Väst)
Keine Genehmigung

Ikea in Marokko gestoppt

Marokkanische Behörden haben dem schwedischen Möbelriesen Ikea die geplante Eröffnung von Filialen nicht genehmigt.

Offiziell berufen sich die Behörden auf fehlende Dokumente. Nach Angaben von dem marokkanischen Königshaus nahe stehenden Medien liegt der Grund jedoch offenbar in den schwedischen Plänen, die Westsahara anzuerkennen. Ikea hatte ursprünglich die Eröffnung von fünf Filialen in Marokko geplant. Das erste davon sollte Ende des Jahres eröffnet werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".