Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Pengar, Flera barnvagnar
Wer seine eigenen Kinder betreut, bekommt dafür ab kommenden Jahr kein Geld mehr vom Staat (Foto: Claudio Bresciani samt Bertil Ericson/TT)
Mehrheit im Parlament

Auch Zentrum will Betreuungsgeld stoppen

Schweden wird aller Voraussicht nach das Betreuungsgeld abschaffen. Dafür zeichnet sich jetzt eine deutliche parlamentarische Mehrheit ab.

Wie der Schwedische Rundfunk meldet, will auch die Zentrumspartei gegen die Unterstützung stimmen, die von einer bürgerlichen Regierung eingeführt wurde. Der Allianzpartner von den Christdemokraten hat deswegen Kritik an die Zentrumspartei gerichtet. Doch bereits zuvor hatten die Liberalen angekündigt, sich nicht weiter für diese Form der Unterstützung einzusetzen. Die rot-grüne Minderheitsregierung hat in ihrem Haushalt für das kommende Jahr keine Mittel für das Betreuungsgeld vorgesehen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".