Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Küstenwache

Erneuter Einsatz im Mittelmeer

Publicerat fredag 2 oktober 2015 kl 09.40
Küstenwache Mittelmeer Schweden (Foto: Kustbevakningen)
Dieses Boot ist mit drei Mann Besatzung rund um Lesbos im Einsatz (Foto: Kustbevakningen)

Schweden wird erneut im Mittelmeer präsent sein, um Flüchtlinge zu retten.

Nach Angaben der Küstenwache wird ein kleineres Boot vom Typ KBV 477 bis zum 19.Dezember zwischen der Türkei und Griechenland im Rahmen der Frontex-Operation Poseidon Dienst tun. Das Boot werde auf Lesbos stationiert sein und sei dazu geeignet, zwischen den vielen kleinen Inseln der Ägäis zu navigieren, so die Küstenwache in einer Pressemitteilung. Es wird nur in akuten Situationen eingreifen.

Zuvor hatte die Küstenwache mit der wesentlich größeren Poseidon am Einsatz zwischen Italien und Libyen teilgenommen und dabei über 5.000 Menschen gerettet. Zurzeit wird verhandelt, ob die schwedische Küstenwache für einen Einsatz Anfang kommenden Jahres ein Flugzeug zur Verfügung stellen wird.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".