Haus Schweden (Foto: Hasse Holmberg /TT)
Das traute Heim sorgt allseits für Freude (Foto: Hasse Holmberg/TT)
Wohnungsdarlehen

Niedrigzinsen nutzen Banken

Trotz minimaler Zinsen haben Schwedens Banken an Wohnungsdarlehen noch nie so gut verdient wie jetzt.

Das schreibt die Tageszeitung Dagens Nyheter. Die Banken nutzen demnach die Freude der Kunden über die derzeit geringen Wohnkosten, um ihre Gewinnmargen zu maximieren. Diese hatten laut Dagens Nyheter in den Zeiten der Finanzkrise bei Wohnungsdarlehen durchschnittlich 0,2 Prozent betragen. Bis zum Juni dieses Jahres seien sie auf 1,65 Prozent gestiegen. Prognosen für die vier größten Banken weisen unterdessen auf Rekordgewinne hin.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".