Liebevolle Verschönerung am Museumsbahnhov Verkebäck. Daniel Niklasson in Arbeitskleidung bepflanzt die Blumentöpfe (Foto: Sybille Nevelig / Radio Schweden)
1 av 7
Daniel Niklasson bei liebevoller Verschönerungsarbeit (Foto: Sybille Nevelig / Radio Schweden)
Blaues Emailleschild mit Schrift, Krone und ÅPosthorn am Museumsbahnhof Verkebäck in Schweden. Zu einem Bahnhof gehörte früher auch eine Poststation mit Postbank (Foto: Sybille Neveling / Radio Schweden)
4 av 7
Zu einem Bahnhof gehörte früher selbstverständlich auch eine Poststation mit Postbank (Foto: Sybille Neveling / Radio Schweden)
Das ist meine Leidenschaft

Daniel Niklasson bewahrt die Schmalspur

„Ich möchte dieses Kulturerbe weiterführen.“
2:23 min

Daniel Niklasson ist Mitglied des Eisenbahnvereins Tjustbygdens Järnvägsförening in Småland. Der Verein betreibt die Schmalspureisenbahn zwischen Västervik und Hultsfred. Gebäude, Züge und Anlagen werden seit 1979 von Vereinsmitgliedern liebevoll Instand gehalten.

„Wir sind eine Gruppe von Leuten, die gerne möchten, dass der Betrieb dieser Schmalspurbahn zwischen Västervik und Hultsfred erhalten bleibt. Die Bahnanlage wurde als erste in Schweden unter Denkmalschutz gestellt. Wir Vereinsmitglieder möchten, dass die Züge im Sommer auf der 70 Kilometer langen Strecke fahren können.“

Industriegeschichte

„Die Eisenbahnverbindung hier ist ein Bestandteil der Gemeinden, der Gesellschaft und der Landschaft hier. Es wäre schade, wenn sie verschwinden würde.“

„Dabei interessieren mich persönlich die klassischen Eisenbahnbelange - also die Züge, Lokomotiven und Wagen - eigentlich nicht so sehr. Mir sind das Umfeld und die Eisenbahnanlage als kulturgeschichtliches und gesellschaftliches Phänomen am wichtigsten. Die Eisenbahnstrecke gehört zur schwedischen Kultur- und Industriegeschichte. Beruflich bin ich Architekt und arbeite in Västervik mit der städtischen Detailplanung. Hier im Verein möchte dazu beitragen, die Schmalspurbahn zu erhalten. Die Gebäude, die dazu gehören, alles steht unter Denkmalschutz. Es muss ja Instand gehalten werden. Ich möchte dazu beitragen dieses gemeinsame Kulturerbe weiterzuführen. Das ist mir am wichtigsten dabei.“

Keine Altersgrenze

„Im Alter sind die Mitglieder in unserem Verein sehr unterschiedlich. Ich selbst bin vor kurzem 40 geworden. Insgesamt sind wir zwischen ungefähr 12 und 80 Jahren alt. Das Alter variiert stark.“

„Ich bin in gewisser Weise schon so ein typischer Eisenbahn-Fan. Aber ich begeistere mich auch für die Strecke, die Gebäude und das Drumherum. Außerdem bietet die Vereinsarbeit mir die Möglichkeit, viele verschiedene Dinge auszuprobieren. Ich kümmere mich viel um die Bahnstrecke und die Technik - Schwellen, Gleise, die Erhaltung und Verbesserung dieser alten Gleise.“ 

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".