Det är ett grönt hus av trä. Eldslågor stiger upp ur taket.
Die Furulid-Schule in Onsala an der Westküste sollte Flüchtlinge beherbergen (Foto: TT)
Brandanschläge

Asylheime werden Geheimsache

Angaben zu Flüchtlingsunterkünften in Schweden werden künftig mit Geheimhaltung belegt.

Das gab die Migrationsbehörde bekannt. Wie der Sprecher der Behörde, Mikael Ribbenvik, gegenüber der Tageszeitung Dagens Nyheter erklärte, soll es künftig nicht mehr möglich sein, Pläne und Platzierung für neue und bestehende Unterkünfte zu erfragen. Dies sei eine Konsequenz der vielen Brandanschläge auf geplante oder bestehende Unterkünfte.

Gleichzeitig wurde vom schwedischen Staatsschutz mitgeteilt, dass eine verstärkte Ermittlungsarbeit in den digitalen Netzen des rechtsradikalen Milieus in Gang gesetzt wurde, um die Anstifter der Brandanschläge dingfest machen zu können.

In der Nacht zum Mittwoch wurden bei Stockholm und in Südschweden drei weitere Brände gelegt, zwei weitere Unterkünfte wurden mit Feuerwerkskörpern angegriffen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".