Quer durch Schweden

Streit zwingt Maschine zur Landung

Wegen Handgreiflichkeiten in 10.000 Meter Höhe musste am Dienstagabend eine Maschine der Fluglinie Wizz-Air eine außerplanmäßige Landung am Flughafen Malmö in Südschweden einlegen.

Die Maschine hatte sich auf dem Weg von Bukarest nach Oslo befunden, als laut Polizeiangaben ein Passagier versucht haben soll, die Tür zum Cockpit einzutreten und zwei Notausgänge zu öffnen. Mehrere Mitreisende konnten den Mann überwältigen und festhalten. Das Bordpersonal kontaktierte die Polizei und erhielt Landeerlaubnis in Malmö, wo der Mann verhaftet wurde. Die Polizei von Südschweden nahm zudem einen weiteren Passagier wegen Trunkenheit in Gewahrsein – die beiden Vorkommnisse sollen jedoch nicht miteinander in Verbindung stehen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista