Innenminister Ygeman

Schweden führt Grenzkontrollen ein

Um der Flüchtlingskrise zu begegnen wird Schweden seine Grenzen kontrollieren. Dies gab Innenminister Anders Ygeman am Mittwochabend in Stockholm bekannt.

Die Maßnahme beginnt am Donnerstag um 12 Uhr und gelte zunächst für 10 Tage, könne aber verlängert werden. Den letzten Ausschlag hat offenbar eine Anfrage der Migrationsbehörde gegeben.

Die Regierungschefs der Nachbarländer Dänemark und Deutschland wollen auf dem zurzeit auf Malta stattfindenden EU-Gipfel beraten, was die Entscheidung Schwedens für sie bedeutet. Dort hat Ministerpräsident Stefan Löfven sich für eine Änderung des EU-Flüchtlingssytems stark gemacht, die bisherigen Regeln funktionierten nicht.


Dieser Artikel wird im Laufe des Tages aktualisiert