Flüchtlinge

Sonderzuschüsse für Gemeinden und Provinzen

Die schwedische Regierung hat am Donnerstag die Höhe der Sonderzuschüsse für die Flüchtlingsaufnahme bekannt gegeben.

Umgerechnet über 1 Milliarde Euro werden im Änderungshaushalt für die Kommunen und Provinzen bereitgestellt. Die Sonderzuschüsse sind Teil der Migrationsübereinkunft zwischen der Regierung und den bürgerlichen Oppositionsparteien. Die Gelder sollen zur Stärkung des Schul-, Gesundheits- und Pflegesektors eingesetzt werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".