Trauer in Trollhättan (Foto: Adam Ihse / TT )
Trauer in Trollhättan (Foto: Adam Ihse / TT )
Terrorattentat von Trollhättan

"Sah aus wie die Schulattentäter in den USA"

"Bauchschuss aus etwa 6 Meter Entfernung"
1:06 min

Zum Polizeieinsatz beim Schulattentat von Trollhättan vor knapp drei Wochen sind neue Details an die Öffentlichkeit gekommen.

Zwei Polizisten hatten den Attentäter mit zwei Bauchschüssen aus einer Entfernung von 6-7 Metern gestoppt, als er mit erhobenen Schwert schnell in Richtung der Beamten gelaufen war. Dies geht aus Verhören mit den beiden Polizisten hervor, die die Zeitung Aftonbladet am Freitag veröffentlicht hat. Die Lage sei derart bedrohlich für die Beamten gewesen, dass ein Beinschuss keine Alternative gewesen sei, so die Aussage der Polizisten.

Der Attentäter Anton Lundin Pettersson habe ausgesehen wie die Schulattentäter aus Filmen in den USA, gab einer der Polizisten an. Er sei unter seiner Maske geschminkt gewesen, mit Glitter im Haar, und habe aus seinem Smartphone laute Hard Rock Musik gehört.

Lundin Pettersson verstarb noch vor Ort an seinen Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft hat vor Kurzem die Ermittlungen gegen die beiden Beamten eingestellt.

Lundin Pettersson hatte bei dem Schulattentat zwei Menschen durch Stichverletzungen getötet und zwei weitere schwer verletzt. Nach Einschätzungen der Polizei hatte das Attentat rassistische Motive.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".