Jonas Hassen Khemiri pitää puheen saatuaan Augustpriset-palkinnon kaunokirjallisten teosten sarjassa. Tumma puku, käsissä mikrofoni ja kukkakimppu. Foto: Maja Suslin/TT
Kaunokirjallisten teosten sarjassa palkittiin Jonas Hassen Khemiri teoksestaan Allt jag inte minns. Foto: Maja Suslin/TT
Literatur-Auszeichnung

August-Preis an Jonas Hassen Khemiri

Interview mit Jonas Hassen Khemiri (Schwedisch)
3:40 min

Jonas Hassen Khemiri erhält den August-Preis für seinen Roman „Allt jag inte minns“ (Alles, an was ich mich nicht erinnere).

Die Jury begründete ihre Entscheidung vom Montagabend damit, dass Khemiri in dem Buch eine raffinierte unaufgeregte Prosa schreibe, in dem die Welt der Kriminellen und Einwanderern ohne Papiere mit der der Erfolgreichen auf der Sonnenseite kollidieren. Den Erfolg hatte er nicht erwartet, sagte Khemiri dem Schwedischen Rundfunk, er sei nämlich ein wenig abergläubisch, hätte er eine Rede vorbereitet, wäre es wohl nichts geworden.

Der August-Preis ist nach dem schwedischen Schriftsteller August Strindberg benannt und die renommierteste einheimische Literaturauszeichnung Schwedens. Sie wurde am Montagabend in Stockholm zum 27. Mal verliehen. Der Kinderbuchpreis ging an Jessica Schiefauer für „När hundarna kommer“ (Wenn die Hunde kommen).

In der Kategorie Sachbuch siegte Karin Bojs mit „Min europeiska familj. De senaste 54.000 åren (Meine europäische Familie. Die letzten 54.000 Jahre) – eine Art Familiengeschichte, in der DNA-Spuren über Jahrtausende zurückverfolgt wurden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".