Wetter

Es stürmt in Schweden

Ein Sturmtief verursachte in der Nacht zum Montag zahlreiche Schäden in Südschweden.

Der Sturm namens „Gorm“ durchzog die südlichen Teile Schwedens mit einer Geschwindigkeit von bis zu nahezu 40 Metern pro Sekunde. Mehrere Bahnstrecken und Straßenverbindungen waren zeitweise nicht befahrbar. Auch die Öresundbrücke und die Ölandsbrückenverbindung waren vorübergehend gesperrt.

In vielen Bezirken fiel der Strom aus, am Montagmorgen waren noch über 45.000 Haushalte ohne Strom.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista