Polisens presstalesman Tommy Lindh. Foto: Lars-Gunnar Olsson/Sveriges Radio arkiv
Pressesårecher der Polizei in Karlstad - Tommy Lindh (Foto: Lars-Gunnar Olsson/Sveriges Radio arkiv)
Polizeibericht

Sexuelle Belästigungen auch in Karlstad?

Polizeibericht nennt Gruppe junger Flüchtlinge
1:13 min

Offenbar ist es auch im mittelschwedischen Karlstad in der Neujahrsnacht zu sexuellen Belästigungen junger Frauen gekommen. Der örtliche Polizeisprecher Tommy Lindh bestätigt Angaben aus dem Polizeibericht.

Es seien mehrere junge Männer umhergezogen und sehr selbstbewusst aufgetreten, sie hätten für viel Unruhe gesorgt. Dabei hätten sie sich auch sehr offensiv gegenüber jungen Mädchen benommen, so Lindh. Weil sie immer wieder begrabscht wurden, hätten diese dann Schutz bei Polizisten gesucht und dort gewartet, bis sie von Eltern oder Freunden abgeholt wurden.

Der Polizeisprecher hat keine Angaben darüber, um wie viele junge Männer es sich gehandelt habe. Im Polizeibericht des Abends sei lediglich von großen Gruppen junger Flüchtlinge die Rede, so Lindh. Es seien keine Anzeigen erstattet worden.

Die Polizei in Karlstad nehme den Zwischenfall jedoch ernst. Zuvor war bekannt geworden, dass es im südschwedischen Kalmar in der Neujahrsnacht zu sexuellen Übergriffen gekommen war. Dort wurde in 19 Fällen Anzeige erstattet.

Relaterat

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".