Sozialbetrug auf der Schliche

Die öffentliche Versicherung Försäkringskassan deckt immer mehr Fälle von Sozialbetrug auf.

Im vergangenen Jahr wurden über 70 Prozent mehr Betrugsfälle angezeigt als im Vorjahr. Dies betraf Fälle von Kinder- und Krankengeld, Zuschüsse für alleinstehende Eltern oder Ersatzzahlungen zur Betreuung kranker Kinder (VAB). Betrug mit solchen Sozialleistungen kostet den schwedischen Staat jährlich mehr als 100 Millionen Euro, berichtet der Schwedische Rundfunk.

Försäkringskassan sei besser darin geworden, solche Fälle aufzudecken, sagte Thomas Falk von der Kontrolleinheit der Versicherung im Schwedischen Rundfunk.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".