Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
 Foto: Berit Roald/TT
Kann als Drohgebährde aufgefasst werden ( Foto: Berit Roald/TT)
Nach Mord im Hells-Angels-Milieu

Minister: Gesellschaft muss zurückschlagen

Justizminister Morgan Johansson will entschiedener gegen kriminelle Motorradbanden vorgehen. Die Gesellschaft müsse zurückschlagen, so Johansson in der Tageszeitung Dagens Nyheter.

 Anlass war der Auftritt von rund 20 Mitgliedern der Hells Angels bei einem Prozess gegen eines ihrer Mitglieder am Mittwoch in Norrköping. Sie seien in ihren Westen in den Gerichtssaal marschiert und hätten versucht, Zeugen einzuschüchtern, so die Staatsanwaltschaft.

Tags zuvor wurde ein 20-jähriger Zeuge erschossen, der bei dem Prozess hätte aussagen sollen. Die Staatsanwaltschaft hat jedoch keinen Grund gesehen, den Prozess einzustellen, da die Aussagen des Ermordeten bereits dokumentiert sind.

Justizminister Johansson räumt unterdessen ein Problem bei der Rechtssicherheit ein und denkt über ein Verbot der Rockerwesten im Gerichtssaal nach. Ein solches Verbot war bereits zuvor vom Justizombudsman abgelehnt worden, weil man nicht Menschen den Zutritt zu Gerichten wegen ihrer Kleidung verbieten könne. Jetzt möchte Johansson dies noch einmal prüfen lassen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".