Aktern på det panamanflaggade lastfartyget Whiskey Trio. Foto: Henrik Martinell / Sveriges Radio
Die Whiskey Trio liegt mit explosiver Ladung in Varberg fest (Foto: Henrik Martinell / Sveriges Radio)
Seefahrt

Skandalschiff darf nicht auslaufen

Die Verkehrsbehörde hat einem unter der Flagge Panamas registrierten Frachter untersagt, den Hafen von Varberg an der Westküste Schwedens zu verlassen.


Wie der Schwedische Rundfunk berichtete, hat das Schiff namens „Whiskey Trio“ so schwere Mängel, dass eine Weiterfahrt die Sicherheit auf See gefährden würde.

Der Frachter, der türkischen Reedern gehört, war in den letzten Tagen zunächst in die Schlagzeilen gekommen, weil die Besatzung unter, wie es hieß, sklavereiähnlichen Bedingungen untergebracht war. So hatten zum Beispiel die Arbeiter an Bord keine Betten und das Essen war zum Teil verdorben.

Inspekteure hatten das Fahrzeug daraufhin untersucht und dabei gravierende Sicherheitsmängel festgestellt. Diese Mängel waren trotz entgegengesetzter Inspektionsrapporte bis Donnerstagabend nicht ausreichend behoben worden.

Die „Whiskey Trio“ soll eine explosive Fracht an Bord haben. Genaueres gab die Verkehrsbehörde dazu jedoch nicht bekannt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista