Antiziganismus

Hassverbrechen bleiben meist ungesühnt

Nur drei Prozent aller gegen Roma gerichteten Straftaten werden soweit aufgeklärt, dass sie vor Gericht gebracht werden können.

Wie eine von der Regierung eingesetzte Kommission gegen Antiziganismus in der Tageszeitung Dagens Nyheter am Freitag forderte, sei es deshalb an der Zeit, solche Taten ernster zu nehmen.

Aus dem Bericht geht hervor, dass etwa 15 Prozent der angezeigten Taten Kinder betreffen, wobei es sich oft um Drohungen von Nachbarn handelt. So hätten mehrere Kinder angegeben, dass sie es nicht wagten, ihr Zuhause zu verlassen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".