Vattenfall (Foto: Roger Larsson / TT)
Auf dem absteigenden Ast? (Foto: Roger Larsson / TT)
Energieversorgung

Empfindliche Verluste für Vattenfall

Der staatliche Energiekonzern Vattenfall meldet für das zurückliegende Jahr die größten Verluste seiner Geschichte.

Der Energieriese musste einen Verlust von 19,8 Milliarde Kronen (2,1 Milliarden Euro) einstecken. Hauptgrund für die Verluste sind die niedrigen Energiepreise. Die großen Kraftwerke werfen daher kaum mehr Gewinne ab. Konzernchef Magnus Hall bezeichnete in einem Kommentar die Situation der schwedischen Atomkraft als "kritisch". Auch die Wasserkraft sei "von der Kombination aus niedrigen Energiepreisen und sehr hohen Steuern" hart betroffen. Unter Verweis auf die hohen Verluste kündigte der Konzern an, keine Dividende an den Staat zu zahlen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".