sx89f789 KI Karolinska Institutet. Foto: Bertil Ericsson/TT.
Karolinska Institut (Foto:Bertil Ericsson/TT) Foto: Bertil Ericsson/TT
Skandal am Karolinska Institut

Umstrittener Chrirurg muss gehen

Das Stockholmer Forschungsinstitut Karolinska Institutet trennt sich von dem umstrittenen Chirurgen Paolo Macchiarini.

Das gab das Institut am Donnerstag bekannt. Macchiarinis Anstellung wird demnach nicht verlängert. Die Zeit bis zu 30. November solle er nutzen, um seine am Karolinska Institut betriebene Forschung abzuwickeln.

Der Chirurg hatte weltweit für Aufsehen gesorgt, nachdem er Menschen künstliche Luftröhren einoperiert hatte. Rasch war jedoch der Verdacht auf Forschungsbetrug aufgekommen. Die neue Technik war unerprobt gewesen, sechs von insgesamt acht Patienten sind inzwischen verstorben.

Relaterat

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".