Lars Adaktusson, christdemokratischer EU-Abgeordneter (Foto: Fredrik Persson, TT)
Lars Adaktusson, christdemokratischer EU-Abgeordneter (Foto: Fredrik Persson, TT)
Islamischer Staat

Erklärung zu Völkermord an Christen: "Ein starkes Signal"

Die Erklärung des Europäischen Parlaments vom Donnerstag, wonach es sich bei den Taten der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) gegen Christen und andere religiöse Minderheiten in Syrien und im Irak um Völkermord handelt, ist ein starkes internationales Signal.

Das hat der schwedische christdemokratische EU-Abgeordnete Lars Adaktusson betont. Die erstmalige Anerkennung des Völkermord-Tatbestandes durch das Parlament sei aus verschiedenen Gesichtspunkten sehr wichtig, nicht zuletzt aus Sicht der Opfer und aller Betroffenen, sagte Adaktusson, einer der Initiatoren der Erklärung, der Nachrichtenagentur TT. Er hoffe nun, dass der US-amerikanische Kongress dem Beispiel des Europaparlaments folge. Dies werde ein starkes Signal an die Vereinten Nationen senden, die Frage ebenfalls auf die Tagesordnung zu setzen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".