Landwirtschaftsminister Sven Erik Bucht
Landwirtschaftsminister Sven Erik Bucht Foto: Henrik Montgomery/TT
Gesundheit

Schwedens Regierung will hohen Fleischverzehr nicht bremsen

Die neue Lebensmittelstrategie der schwedischen Regierung sieht keine Pläne zur Verringerung des Fleischkonsums vor.

Die Risiken übermäßigen Fleischverzehrs für Gesundheit und Klima finden zunehmend Beachtung in der öffentlichen Debatte – die Weltgesundheitsorganisation WHO etwa warnte im letzten Jahr vor erhöhter Krebsgefahr. Wie der schwedische Landwirtschaftsminister Sven Erik Bucht im Schwedischen Rundfunk sagte, gebe es in der neuen Lebensmittelstrategie dennoch keine Pläne, den stetig steigenden Fleischkonsum in Schweden zu bremsen. Er sehe keine Umweltprobleme darin, dass in Schweden zu viel Fleisch gegessen werde, so Bucht.

Die Lebensmittelstrategie der Regierung wird derzeit ausgearbeitet und hat eine nachhaltigere und umweltfreundlichere Ausformung der Landwirtschaft zum Ziel.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".