Die russische Seite des Schwedischen Rundfunks
Seit Anfang Dezember in mehreren Regionen Russlands nicht mehr zugänglich
Medien

Russische Website von Radio Sweden blockiert

Seit Anfang Dezember 2015 ist die russischsprachige Website des Schwedischen Rundfunks in Russland teilweise blockiert.

Ende November erhielt die Redaktion ein Warnschreiben des Föderalen Dienstes für die Aufsicht im Bereich der Telekommunikation, Informationstechnologie und Massenmedien, mit der Forderung einen kurzen Artikel zu entfernen, andernfalls werde die Seite für das Publikum in Russland blockiert.

Artikel über Schmerzmittel

Bei dem bereits 2010 publizierten Artikel handelt es sich um die Wiedergabe von Recherchen der Zeitung Svenska Dagbladet, denen zufolge Schmerzmittel von schwedischen Jugendlichen exzessiv eingenommen werden, was bereits zu Todesfällen geführt habe. Das Amt interpretierte dies als Aufforderung zum Selbstmord, was in Russland gesetzlich verboten sei, daher dürfen Medien, die einem russischen Publikum zugänglich sind, darüber nicht berichten.

Russischsprachiger Dienst wird abgewickelt

Nachdem der Schwedische Rundfunk den Artikel nicht entfernte, ist die Seite seither in einigen Regionen der russischen Föderation nicht mehr erreichbar.

Sveriges Radio hat von öffentlichen Protesten abgesehen. SR-Intendantin Cilla Benkö verweist in der Sache an den Leiter der Sicherheitsabteilung des Hauses, Thomas Rotermund. Dieser kommentiert: "Unser Bild ist es, dass die Blockierung nicht umfassend greift. Dies geht aus Kontakten mit Personen in Russland sowie einer eigenen Untersuchung hervor, die wir zum Neujahr bei mehreren Internetanbietern selbst durchgeführt haben." Man habe, so Rotermund weiter, die Justitiare von Sveriges Radio beauftragt, einen Brief an die russischen Behörden zu formulieren, in dem um Erklärung des Sachverhalts gebeten wird.

Die russische Redaktion wird – ebenso wie die deutsche – zum 1. April geschlossen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".