Flugzeug startetFoto: Håkon Mosvold Larsen/TT.
Mehrere SAS-Routen sind von dem Streik betroffen Foto: Håkon Mosvold Larsen/TT.

Streik im innernordischen Luftverkehr

Aufgrund eines Tarifkonfliktes bei der Leiharbeitsfirma Global Employer werden seit 7 Uhr Montagmorgen mehrere Verbindungen der Fluggesellschaft SAS bestreikt.

Betroffen sind die SAS-Routen von Stockholm Arlanda nach Visby auf Gotland, nach Kalmar in Südschweden sowie nach Vaasa in Finnland. Bei dem Konflikt geht es um Gehälter und Arbeitsbedingungen des Kabinenpersonals.

Das britische Unternehmen bemannt die Flugzeuge der Fluggesellschaft Flybe, die im Auftrag der SAS Teile des innernordischen Flugverkehrs bedient. Betroffen sind derzeit 340 Passagiere.

Die SAS hat in Aussicht gestellt, man erwäge, einige der betroffenen Regionallinien ganz einzustellen, sollte der Streik ausbrechen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".