Umstrittenes Winberg-Interview

Äusserungen der früheren Ministerin für Gleichberechtigung, Margareta Winberg, über Gewalt gegen Frauen haben eine Kontroverse ausgelöst. Winberg, die jetzt Botschafterin in Brasilien ist, hatte in einem Interview gesagt, schwedische Männer misshandelten ihre Frauen, um ihnen zu zeigen, dass sie immer noch über sie bestimmten. Die Gewalt gegen Frauen nehme in Schweden zu. 40 Prozent aller Frauen seien schon mindestens einmal misshandelt worden. Das Statistische Zentralbüro hatte kürzlich mitgeteilt, im vergangenen Jahr seien gegen drei Prozent der Schwedinnen Gewalttaten begangen worden. Nach Kritik auch aus den Reihen der eigenen sozialdemokratischen Partei sagte Frau Winberg, sie sei in dem Interview nicht richtig zitiert worden. Vertreter der konservativen Opposition verlangten eine Stellungnahme der Regierung.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".