Sonderbeauftragter für Quecksilber-Entsorgung

Die Regierung hat einen Sonderbeauftragten für die Entsorgung von Quecksilber-Abfällen eingesetzt. Er soll sicherstellen, dass hochgiftiger Quecksilber-Müll ähnlich wie atomarer Abfall in Berghöhlen verwahrt wird, die hermetisch verschlossen werden. Das Projekt soll innerhalb der nächsten zehn Jahre verwirklicht werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".