EU-Kommission droht Schweden Bussgeld an

Die Europäische Kommission hat Schweden ultimativ aufgefordert, die Regeln für die Offenlegung der Staatsfinanzen zu befolgen. Ein EU-Sprecher sagte in Brüssel, wenn Schweden sich weiterhin weigere, werde die Kommission ein Bussgeldverfahren einleiten. Der Europäische Gerichtshof hatte Schweden bereits im vergangenen Jahr in einem Urteil ermahnt, die sogenannten Transparenz-Vorschriften einzuhalten. Die Regeln besagen unter anderem, dass EU-Staaten der Kommission bestimmte Finanzdaten vorlegen müssen. Auch Österreich und Tschechien erhielten Bussgeldandrohungen, weil sie  gegen die Bestimmungen verstossen haben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".