Internet und Mobilfunk sollen überwacht werden

Die Kommunikation über Internet und Mobilfunk soll einem Regierungsvorschlag zufolge leichter überwacht werden können. Das teilte Verteidigungsministerin Leni Björklund mit. Danach soll es der militärischen Radioanstalt, FRA, künftig erlaubt sein, Handygespräche oder E-Mails von und nach Schweden zu überwachen, wenn ein ernster Verdacht auf kriminelle Handlungen vorliegt. Dabei sollen Polizei und Militär eng zusammenarbeiten, sagte Björklund. Diese Massnahme sei notwendig, um der wachsenden terroristischen Bedrohung effektiver begegnen zu können, erklärte die Ministerin weiter.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".