Kinderpornographie im Internet bekämpft

Der im Mai eingeführte Filter gegen Kinderpornographie im Internet zeigt erste Erfolge. Dem schwedischen Rundfunk zufolge werden täglich etwa 10.000 Zugriffe auf kinderpornographische Seiten gestoppt. Der Filter ist eine Zusammenarbeit von neun Internetanbietern und der schwedischen Polizei. Zurzeit sind 1000 Internetseiten mit kinderpornographischem Inhalt blockiert. Wer absichtlich oder versehentlich auf diese Seiten surft, landet stattdessen auf einer Informationsseite der Polizei.