Reiserecht gefordert

Schweden betreibt nach Ansicht des Politikwissenschaftlers Lars Persson eine diskriminierende Visapolitik. In einem Beitrag für die Tageszeitung „Svenska Dagbladet“ schreibt Persson, Reisefreiheit sei ein Menschenrecht. Es könne nicht angehen, dass jedes Jahr Tausende von Schweden beispielsweise in der Türkei Urlaub machten, gleichzeitig aber Türken die Einreise nach Schweden erschwert werde. Dies sei Ausdruck einer ungerechten globalen Machtordnung, an der Schweden Anteil habe, meint Persson. Die Politik fordert Persson auf, diese Form der - so wörtlich – Menschenrechtsverletzung einzustellen.