Weniger Gefängnisausbrüche

Die Zahl der Gefängnisausbrüche hat sich halbiert. Das geht aus der Statistik des Strafvollzugs hervor. Demnach sind in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 60 Insassen aus den offenen und geschlossenen Haftanstalten ausgebrochen. Im selben Zeitraum vergangenes Jahr gab es 122 Ausbrüche. Von den 60 Ausbrüchen dieses Jahr geschahen 52 aus offenen Anstalten. Niemand entkam bislang den Hochsicherheitsgefängnissen Kumla, Hall und Tidaholm. Im vergangenen Jahr war der Strafvollzug wegen mehrerer spektakulärer Ausbrüche aus den besonders sicheren Gefängnissen in die Kritik geraten.