Gestohlene Bücher in Hamburg aufgetaucht

Diebesgut aus der königlichen Bibliothek und der Universitätsbibliothek in Stockholm sind in einem Auktionshaus in Hamburg aufgetaucht. Medienberichten zufolge handelt es sich um wertvolles Material, das ein Angestellter der königlichen Bibliothek über Jahre systematisch entwendet hat. Noch immer gelten unschätzbare Bücher aus dem Mittelalter als verschwunden. In Deutschland steht nun ein Mitarbeiter des Hamburger Auktionshauses unter dem Verdacht der Hehlerei. Mit einer Anklage wird spätestens im Februar nächstes Jahr gerechnet.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".