Telia Sonera kündigt Sonderausschüttung an

Der schwedisch-finnische Telekommunikationskonzern Telia Sonera will trotz eines Gewinnrückgangs im dritten Quartal eine außerordentliche Dividende von umgerechnet 1,1 Milliarden Euro auszahlen. Wie der Konzern in Stockholm mitteilte, sank zwar der Vorsteuergewinn auf umgerechnet 570 Millionen Euro. Im Jahresvergleich stieg aber der Umsatz um 8,5 Prozent. Konzernchef Anders Igel kündigte weitere Einsparungen in den kommenden Jahren an. Das halbstaatliche Unternehmen hat insgesamt 75 Millionen Kunden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".