Persson besucht Moschee in Malmö

Knapp zwei Wochen nach dem jüngsten Brandanschlag hat Ministerpräsident Göran Persson heute die Moschee in Malmö besucht. Der Regierungschef verurteilte die Anschläge scharf und warnte vor einer Ausbreitung von Rassismus und Faschismus. Dem ebenfalls bereits mehrfach überfallenen so genannten Islamischen Zentrum stellte Persson staatliche Finanzhilfe für die Beseitigung von Schäden in Aussicht. Die Gesellschaft müsse signalisieren, dass sie das Geschehene nicht akzeptiere, sagte Persson. Das Islamische Zentrum wirkt für die Integration von Muslimen in der schwedischen Gesellschaft.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".