Kreditkartenbetrug bei SEB

Der schwedische Bankkonzern SEB ist Opfer eines Kreditkartenbetrugs in grossem Stil geworden. Das gab die Bank in ihrem aktuellen Quartalsbericht bekannt. Um wieviel Geld die SEB betrogen worden ist, wurde nicht mitgeteilt. Ebenso wenig hat die Bank bislang Anzeige erstattet. Medienberichten zufolge handelt es sich um eine Summe in der Grössenordnung von umgerechnet 3,1 Millionen Euro. Der Verlust hat auch Auswirkung auf die gesamten Quartalszahlen von SEB.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".