Erstes Urteil nach neuem Strafrecht

Erstmals seit der Verschärfung des Sexualstrafrechts ist heute ein Mann verurteilt worden, der Geschlechtsverkehr mit bewusstlosen Frauen hatte. Das Oberlandesgericht Stockholm wertete dies als Vergewaltigung und verurteilte den Angeklagten zu drei Jahren Gefängnis sowie zur Zahlung von Schmerzensgeld. Damit wandten die Richter das neue Sexualstrafrecht an und erhöhten das vom Stockholmer Amtsgericht beschlossene Strafmass. Das Urteil gilt als richtungsweisend für ähnliche Fälle.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".