Nach Attentat: Weiterer Soldat gestorben

Zwei Wochen nach dem Anschlag auf schwedische Soldaten in Afghanistan ist ein weiteres Opfer seinen Verletzungen erlegen. Wie es aus dem Verteidigungsministerium in Stockholm hiess, starb der Soldat in einem Krankenhaus in Europa an den Folgen seiner schweren Verletzungen. Bereits kurz nach dem Anschlag war ein schwedischer Soldat gestorben. Zwei Mitglieder der schwedischen Afghanistan-Truppe wurden verletzt. Die Soldaten waren nahe der nordafghanischen Stadt Mazar-i-Sharif mit einer Wagenkolonne über eine ferngezündete Bombe gefahren. Als Hintermänner werden radikalislamische Taliban vermutet.