Citymaut: Geld umsonst ausgegeben?

Bei der Vorbereitung des Versuchs mit einer Citymaut für Stockholm hat das Zentralamt für Strassenwesen wahrscheinlich grosse Geldsummen umsonst ausgegeben. Diese Vermutung hat der Leiter des Stockholmer Amtes für Umweltabgaben, Gunnar Söderholm, geäussert. Dem schwedischen Rundfunk sagte Söderholm, es sei nicht nötig gewesen, für umgerechnet 14 Millionen Euro Registrierungs-Geräte zu kaufen, die an den Fahrzeugen befestigt werden sollen. Man könne die Fahrzeuge ebenso gut mit Kameras bei der Einfahrt ins Maut-Gebiet registrieren.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".