Kein Ausbau des Digital-Radios

Das analoge UKW-Radio wird vorerst beibehalten und der geplante Ausbau des Digitalradios gestoppt. Diesen Regierungsbeschluss gab Kulturminister Leif Pagrotsky heute bekannt. Der Beschluss ist ein schwerer Rückschlag für den Schwedischen Rundfunk, der sich seit zehn Jahren auf den Ausbau des Digitalnetzes konzentriert hatte. Es sei nicht vertretbar, Millionen von UKW-Empfängern zu entsorgen und den Hörern den Kauf teurer Digitalgeräte zuzumuten, sagte Leif Pagrotsky. In das Digitalfunk-Projekt sind bislang umgerechnet 30 Millionen Euro investiert worden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".