Umstrittene Gender-Forscherin ist "nicht unehrenhaft"

Die umstrittene schwedische Gender-Forscherin Eva Lundgren wird vom Vorwurf der Unehrenhaftigkeit freigesprochen. Eine entsprechende Untersuchung ihrer Forschungsergebnisse wird eingestellt. Diesen Bescheid gab am Donnerstag die Universität Uppsala. Lundgren hatte unter anderem in einem TV-Programm behauptet, in Schweden seien eine Reihe ritueller Kindermorde begangen worden. Später hatte sie diese Aussage zurückgenommen. Auch ihre Formulierungen über Männer als generell potentielle Gewalttäter hatten für Kontroversen gesorgt. Lundgren war jahrelang eine der wichtigsten Referenzpersonen für die Gleichstellungspolitik der schwedischen Regierung.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".