Säpo übernimmt Emittlungen bei Anschlag auf irakisches Wahllokal

Die Sicherheitspolizei Säpo hat die Ermittlungen im Fall des Anschlages auf das irakische Wahllokal im Stockholmer Vorort Kista übernommen. Der Anschlag mit einem Brandsatz am vergangenen Donnerstag war fehlgeschlagen. Vor dem Anschlag hatte es ein Schreiben einer Gruppe gegeben, die sich zur Terrororganisation Al-Quaida bekannte. Das weise auf ein politisches Motiv hin und deshalb sei es natürlich, dass die Säpo diesen Fall übernehme, so ein Sprecher der Sicherheitspolizei. Bisher gibt es keine Informationen, ob es Hinweise auf den oder die Täter gibt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".