Unser Programm heute

20. Dezember 2005

Rechtslücke
Die kürzlich beschlossene Asylreform bietet in der Praxis reichlich Raum für Interpretation. So ist bei mehr als 100 Flüchtlingskindern nicht klar, welchen rechtlichen Status sie geniessen. Ihr Problem: Sie wurden in Schweden geboren, ohne dass ihre Eltern eine Aufenthaltsgenehmigung hatten.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Missverständnis
Ein staatlicher Bericht stellte vergangene Woche einen Zusammenhang zwischen ausländischem Hintergrund und Kriminalität her. Aber nach Ansicht der betreffenden Behörde wurde dieser Bericht falsch verstanden. Eckardt Kühlhorn vom Beirat für Kriminalitätsverhütung klärt den Sachverhalt auf.
Liv Heidbüchel

Entschuldigung
So etwas kommt auch in Schweden nur selten vor: Die Boulevardzeitung „Expressen“ entschuldigt sich beim Schauspieler Mikael Persbrandt für ihre Berichterstattung. Das Revolverblatt hatte fälschlicherweise behauptet, Persbrandt sei mit einer Alkoholvergiftung zur Entziehungskur geschickt worden.
Klaus Heilbronner

Maschinenmensch
Roboter waren im vergangenen Jahrhundert gleichbedeutend mit technischem Fortschritt. Doch auch im 21. Jahrhundert entwickeln sich roboterbetriebene Systeme immer weiter. Daran arbeitet zum Beispiel der Stockholmer Wissenschaftler Sten Grillner. Wir haben ihm bei der Arbeit zugesehen.
Markus Wetterauer

Redaktion: Alexander Schmidt-Hirschfelder
Nachrichten: Klaus Heilbronner
Moderation: Liv Heidbüchel

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".