Radio Schweden

21. Dezember 2005

Mass gehalten
Geständige Straftäter sollen künftig mit einem milderen Strafmass rechnen können. Dieses Rechtsprinzip will Justizminister Bodström nun auch in Schweden einführen. Doch der Minister warnt zugleich vor „amerikanischen“ Verhältnissen. Verhandelbare Strafen wie in den USA solle es nicht geben.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Prinzipien übergangen
Die linke Minderheitsregierung hat grünes Licht für die Entwicklung neuer Kampfflugzeuge gegeben. Dass selbst die ansonsten so friedensbewegte Umweltpartei dem „Neuron-Projekt“ zustimmte, ist das Ergebnis ausgeklügelter Verhandlungen mit Sozialdemokraten und Linkspartei. Vorläufiger Gewinner ist Schwedens Rüstungsindustrie.
Liv Heidbüchel

Rechte erarbeitet
Im Gleichstellungsland Schweden waren erwerbstätige Frauen nicht immer eine Selbstverständlichkeit. Eine deutsche Forscherin an der Universität Uppsala hat sich dem Thema angenommen und zum Teil erstaunliche Ergebnisse zu Tage gefördert. Titel ihrer Forschungen: „Arbeitende Frauen – Männer in der Krise“.
Sybille Neveling

Schinken angerufen
Auf dem schwedischen Gabentisch darf der Weihnachtsschinken nicht fehlen. Doch nach den Fleischskandalen in Deutschland ist auch der schwedische Kunde etwas verunsichert. Rat und Beistand in Schinkenfragen bietet deshalb die „Schinken-Hotline“.
Karsten Schmid

Redaktion: Alexander Schmidt-Hirschfelder
Nachrichten: Liv Heidbüchel
Moderation: Sybille Neveling

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".