Integration dank Namenswechsel?

Namenswechsel soll erleichtert werden

Die Schweden sollen künftig leichter ihre Nachnamen ändern können. Laut einem Bericht der Tageszeitung „Dagens Nyheter“ erarbeitet das Justizministerium derzeit eine Gesetzesänderung. Das aktuelle Namensrecht entspreche nicht mehr den Bedürfnissen der Menschen, zitiert das Blatt einen Ministeriumsmitarbeiter. So sollten etwa Einwanderer die Chance bekommen, schwedisch klingende Namen anzunehmen. Dies könne ihre Integration erleichtern. Bereits heute sind die Schweden mit rund 6.500 Namenswechseln jährlich weltweit Spitzenreiter.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".