Rekordjahr für Grenzhandel

Das ablaufende Jahr hat dem schwedisch-norwegischen Grenzhandel einen Rekordumsatz beschert. Wie der Schwedische Handelsverband mitteilte, wurden im Grenzgebiet Waren im Wert von umgerechnet 470 Millionen Euro verkauft. Dabei kauften vor allem immer mehr Norweger auf schwedischer Seite ein. Zu den am meisten gekauften Waren zählten Lebensmittel. Hauptgrund für den florierenden Grenzhandel war nach Einschätzung des Handelsverbands die schwache Schwedische Krone in den vergangenen Monaten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".