Hallandsåsen

Neuer Prozess um Gifttunnel

Zwei frühere Direktoren der Schwedischen Reichsbahn müssen sich wegen des misslungen Tunnelprojekts Hallandsåsen erneut vor einem Gericht im südschwedischen Helsingborg verantworten. Die beiden inzwischen pensionierten Bahnchefs waren in zwei früheren Verfahren von dem Vorwurf freigesprochen worden, sie seien für die Verseuchung des Grundwassers der Grossbaustelle verantwortlich. Beim Tunnelvortrieb waren 1997 giftige Chemikalien ins Erdreich eingesickert. Die Verteidigung macht geltend, der Bau des Bahntunnels sei von der Regierung beschlossen worden. Sie trage auch die Verantwortung für die Umweltschäden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".