Johan Hirschfeldt

Hirschfeldt kritisert langsame Umstrukturierung

Der Vorsitzende der Tsunami-Kommission, Johan Hirschfeldt, hat das langsame Vorgehen der schwedischen Regierung beim Aufbau einer neuen Krisenbereitschaft kritisiert. Das angestrebte Ziel, in zwei Jahren eine entsprechende Organisation zu haben, sei nicht ehrgeizig genug, so Hirschfeld gegenüber Radio Sweden. Zuvor hatte der Verteidigungsausschuss des Reichstages einen entsprechenden Vorschlag vorgelegt. Hirschfeldt sagte, das Hauptaugenmerk müsse auf die Arbeit der Regierungskanzlei gelegt werden, aber auch einige Behörden hätten operative Kompetenzen, die schneller und unbürokratischer wahrgenommen werden könnten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".