Opposition präsentiert EU-Politik

Die vier bürgerlichen Oppositionsparteien haben in Stockholm die Gründzüge ihrer gemeinsamen Europapolitik vorgestellt. Nach einem Machtwechsel bei der Reichstagswahl im September wollen die Parteien eine aktivere EU-Politik betreiben. Konkret nannten die Bürgerlichen dabei die Wiederbelebung der EU-Verfassung sowie die Osterweiterung der Union. Gleichzeitig fordern sie, dass künftig mehr Fragen auf nationaler Ebene entschieden werden. Die EU müsse schlanker und handlungsfähiger werden, teilten die bürgerlichen Parteien mit.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".