Bezahlstation in Stockholm

Radio Schweden

Die Themen am 18. Januar 2006

Militärfusion angedacht
Oberbefehlshaber Håkan Syren will noch mehr sparen. „Interoperabilität“ heisst das neue Zauberwort, wenn die schwedischen Streitkräfte künftig mit jenen anderer Länder zusammenarbeiten sollen. Gemeinsame Betätigungsfelder könnten die Überwachung des Luftraumes sowie Minenräumung sein. Der Vorschlag zur neuen Auf- und Ausgabenteilung ist ein Abschied vom traditionellen Militär.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Schwebetaxi geplant
In Uppsala beginnt ein südkoreanisches Stahlunternehmen mit dem Bau einer Schwebetestbahn. Getestet werden soll ein ganz neues Transportmittel: Fahrerlose Taxis, die schweben. Uppsala ist zwar nicht gerade bekannt für sein immenses Verkehrsaufkommen, Schweden dafür umso berühmter für seinen vorbildlichen öffentlichen Nahverkehr.
Sybille Neveling

Mediziner abgewandert
Die Medizinerproteste in Deutschland dieser Tage zeigen die Unzufriedenheit der Ärzte mit den Arbeitsbedingungen in Krankenhäusern und Praxen. Mittlerweile leben und arbeiten 12.000 in Deutschland ausgebildete Mediziner im Ausland. Schweden ist seit Jahren Anziehungspunkt. Eine, die vor einem Jahr den Schritt gen Norden wagte, ist Steffi Deumer, Zahnärztin in Söderhamn.
Liv Heidbüchel

Staus aufgelöst
Zwei Wochen seit Einführung der City-Maut in Stockholm zeigen sich erste Erfolge. Der Verkehr zu den Stosszeiten ist deutlich weniger geworden. Gleichzeitig sind aber Busse und Bahnen nicht sonderlich voller als vorher. Wo sind die Berufspendler abgeblieben? Und reichen diese Anfangserfolge, um die Stockholmer von der „Stausteuer“ zu überzeugen?
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Änderungen vorbehalten

Redaktion/Moderation: Liv Heidbüchel
Nachrichten: Alexander Schmidt-Hirschfelder

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".